Dampfspeicherlok Typ FLC

Dampfspeicherlok – Ausstellungsexponat

Um Dieselkraftstoff einzusparen, sollten in der DDR zu Beginn der 80er-Jahre aufgrund eines Ministerratsbeschlusses Dampfloks im Werk- und Anschlussbahnbereich wieder größere Bedeutung bekommen. Das Raw Meiningen übernahm dazu vom VEB Lokomotivbau „Karl Marx“ in Babelsberg zahlreiche, für den Lokbau benötigte Maschinen, um den Bau von feuerlosen Dampfspeicherloks aufzunehmen. Am 21. Dezember 1983 wurde die erste Maschine mit der Fabriknummer 03001 an den VEB Schwermaschinenbau Lauchhammer ausgeliefert. Innerhalb von fünf Jahren sind insgesamt 202 Stück gebaut worden, die sich im Betrieb aufgrund ihrer robusten Konstruktion und einfachen Handhabung sehr gut bewährten.

Leider ist ein Großteil dieser Meininger Dampfspeicherloks aufgrund der veränderten wirtschaftlichen Verhältnisse nach der „Wende“ abgestellt oder verschrottet worden. Erfreulicherweise blieben aber auch einige Exemplare in Eisenbahnmuseen und Sammlungen erhalten und auch einige Werkbahnen nutzten die Gelegenheit, ihren Lokpark mit den vergleichsweise jungen Meininger Loks aufzufrischen. Unsere Lok wurde dem Bw Arnstadt/hist. im Tausch gegen eine DBx-Doppelstockwagengarnitur von der IGE Werrabahn überlassen und bereichert unsere Sammlung als Museumsexponat. Die angegebene Fabriknummer 03006 ist nicht sicher bestätigt, findet sich aber auf einigen Bauteilen der Lok wieder.

Technische Ausführung:

  • Rahmen: innen liegender, geschweißter Blechrahmen
  • Radsätze: Speichenradkörper aus Stahlguß mit Gegengewichten
  • Achslager: Pendelrollenlager
  • Federung: nachstellbare Blattfedern
  • Bremse: Wurfhebelbremse und selbsttätige Einkammer-Druckluftbremse Bauart Knorr
  • Kessel: zylindrischer Behälter mit tiefgewölbten Böden, Schwallbleche, Isolierung mit Glasfaserwolle

Technische Daten:

  • Bauart: C-fl 
  • Spurweite: 1.435 mm 
  • Leermasse: ca. 34 t 
  • Dienstamsse: ca. 50 t 
  • Länge über Puffer: 9.840 mm 
  • Achsstand: 1.800 mm
  • Gesamtachsstand: 3.600 mm
  • Raddurchmesser: 1.050 mm
  • Kesselinhalt: 21,0 m3
  • Wasserinhalt: 17,8 m3
  • Dampfdruck: 20 kp/cm2 (2 MPa)
  • Zugkraft: 94 kN
  • max. Geschwindigkeit: 30 km/h

Quelle: Dr.-Ing. Rudolf Habel: „Die Dampfspeicherlokomotive C“