Diesellokomotive 118 749

Streckendiesellok- rollfähig

Die heutige Museumslok wurde am 28.11.1968 vom VEB Lokomotivbau „Karl Marx“ Babelsberg unter der Fabriknummer 280 153 geliefert. Die erste Heimat der damaligen V180 349 wurde bis zum 31.12.1974 das Bw Erfurt. Als 118 349 kam sie anschließend erstmals nach Arnstadt. Nach dem Umbau auf leistungsstärkere Motoren (2400 PS) erfolgte am 17.03.1989 die Umsetzung der 118 749 zum Bw Brandenburg. Seit dem 12.08.1994 war sie wieder im Bw Erfurt beheimatet und kam im September 1995 als Betriebslok zum Bw Arnstadt. Im Rahmen des neuen Nummernsystems wurde sie inzwischen als 228 749 bezeichnet.

Als feststand, dass die Lok in den Museumspark der DB AG aufgenommen wird, bekam sie ihre vorerst letzte Nummer und wird nun buchungsmäßig als 288 186 geführt. Der Förderverein Bw Arnstadt/hist. legt großen Wert darauf, die Lok der Öffentlichkeit im Zustand der Deutschen Reichsbahn zu präsentieren. Deshalb kommt sie auch als 118 749 zum Einsatz.